Frauenheilkunde

Leistungsspektrum / Frauenheilkunde

Frauenheilkunde Ästetische-Chirurgie intimchirurgie-Final

 Frauenheilkunde  Frauenheilkunde

Die Prävention und die Vorsorge steht bei der allgemeinen Gynäkologie im Mittelpunkt. Die Krebsvorsorge hat zum Ziel Tumorerkrankungen früh zu erkennen, um so möglichst in einem frühen Stadium eine effektive Therapie einzuleiten.

 

Krebsvorsorge – gesetzliche Leistung, sowie Wahlleistungen sog. IGel

Die “klassische” Krebs-Vorsorgeuntersuchung umfasst:
– Zytologischer Abstrich
– Thin Prep
– HPV-Test
Ab dem 20. Lebensjahr 
– Blutdruckmessung
– Krebsabstrich vom Gebärmutterhals (Pap-Test)
– gynäkologische Tastuntersuchung
Ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich
– Tastuntersuchung der Brust
– Inspektion der Haut
Ab dem 50. Lebensjahr zusätzlich
– zusätzliche Tastuntersuchung des Enddarms
– Test auf verborgenes Blut im Stuhl (Hämoccult)
Ab dem 55. Lebensjahr zusätzlich
– Stuhltest (einfacher Haemoccult-Test) alle 2 Jahre
– Darmspiegelung beim Internisten alle 10 Jahre
– Mammographie-Screening

 


 

Vaginal – Ultraschalluntersuchung (Wahlleistung, IGel)

Mit Hilfe einer ganz speziell geformten, sehr hoch auflösenden Ultraschallsonde werden inneren weiblichen Geschlechtsorgane wie Gebärmutter, Eierstöcke Eileiter sowie der ableitenden Harnwege wie z.B. Harnblase und Harnröhre von der Scheide aus untersucht. Die Darstellung und Unterscheidung gutartiger und krankhafter Befunde ist dadurch sehr viel genauer, sodass diese Technik in der modernen Frauenheilkunde inzwischen fast unverzichtbar geworden ist.

 


 

Brustultraschall (Wahlleistung, IGel)

Der Brustultraschall ist eine schonende Untersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs. Da frühe Krebsstadien grundsätzlich besser behandelbar sind, ist das regelmäßige Abtasten der Brust durch den Arzt ratsam.

 


 

Impfungen

Impfungen schützen vor vielen Krankheiten, die früher sogar tödlich verlaufen sind und sind aus der heutigen Vorsorge nicht mehr wegzudenken. Die HPV-Impfung hat gerade in der Frauenheilkunde an Bedeutung gewonnen und kann, insbesondere wenn sie vor dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgt, das Gebärmutterhalskrebsrisiko verringern.

 


 

Verhütung

Es gibt eine Vielzahl von Verhütungsmöglichkeiten. Für viele Frauen ist es nicht einfach, das passende Verhütungsmittel zu finden. Daher sollte die Wahl des richtigen Mittels so individuell wie Sie selbst ausfallen.
Hormonelle Verhütung – Pille, Vaginalring, Dreimonats-Spritze, Verhütungspflaster, Hormonstäbchen.
Die Barrieremethoden – Hormon-Spirale, Diaphragma, Spermazid und das Kondom.
Die operative Verhütung – Sterilisation der Frau oder des Mannes.
Wir finden gemeinsam mit Ihnen die ideale Variante für Sie und Ihre momentane Lebensphase.
Wir informieren Sie gerne ausführlich und helfen Ihnen bei der Entscheidung.

 


 

Kinderwunsch

Die meisten Frauen haben eines Tages den sehnlichen Wunsch eigenen Nachwuchs zu bekommen. Manchmal benötigt dies ein wenig Zeit und Geduld. Sollte die natürliche Familienplanung nicht klappen, helfen wir Ihnen und zeigen Behandlungsmethoden und Möglichkeiten auf, mit denen in den meisten Fällen der Kinderwunsch erfüllt werden kann.

 


 

Schwangerschaft und Geburt

Jede Schwangerschaft ist einzigartig und jede Geburt ein Wunder. Wir begleiten Sie und werdende Väter durch diese spannende Zeit.

 


 

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind eine natürliche Lebensphase einer Frau zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr. Nicht immer geht diese beschwerdefrei einher und die Frauen sind einem besonders hohen Leidensdruck ausgesetzt. In diesem Fall kommt eine Hormonersatztherapie in Betracht. Das Osteoporose – Risiko steigt ab dem 40. Lebensjahr, es können ergänzend Kalzium und Vitamin-D-Präparate angezeigt sein. Wir untersuchen Ihre Knochendichte in unserer Praxis und bewerten Ihr persönliches Osteoporose – Risiko. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und wir beraten Sie gern!

 


 

Ambulante Operationen

Viele gynäkologische Operationen können bei geeigneten Patientinnen ambulant ohne Krankenhausaufenthalt durchgeführt werden. Für „kleinere” operative Eingriffe ist ein Krankenhausaufenthalt nicht mehr unbedingt notwendig. Sowohl die Operationstechniken als auch die modernen Narkosen erlauben es, die Patienten viel früher wieder nach Hause zu entlassen. Wir bieten dabei folgende Eingriffe: Gebärmutterausschabungen (Abrasio, Kürettage) bei z.B. Blutungsstörungen,
Gebärmutterspiegelungen (Hysteroskopie),
Ausschabung bei Fehlgeburten (Abrasio),
Operationen am Gebärmutterhals (Konisation),
kleinere Operationen am äußeren Genitalbereich.
Zu Ihrer Sicherheit werden Sie vor, während und nach der Narkose von einer Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin betreut. Die Tagesklinik ist apparativ genauso ausgestattet wie die Krankenhäuser, alle Notfalleinrichtungen sind vorhanden.

 


 

IGel Leistungen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat diesen Leistungen die Bezeichnung individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) gegeben und sie wie folgt definiert:
“IGeL-Leistungen sind Leistungen, die meist nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung gehören, dennoch von Patientinnen und Patienten nachgefragt werden, ärztlich empfehlenswert oder aufgrund des Patientenwunsches ärztlich vertretbar sind.”

 


 

Wir bieten verschiedenste zusätzliche Leistungen an, von Ultraschall über verschiedene Laboruntersuchungen bis hin zu einem Test auf Geschlechtskrankheiten.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Ihr Praxisteam in Oberhausen
Richard Schmeling